Suche...

Sie befinden sich hier: Aktiv sein >> Rad fahren >> Flussradwege

Flussradwege in Brilon und Olsberg

Idyllischer kann Radfahren kaum sein! Vom Sattel aus entdecken Gäste Natur und Kultur auf landschaftlich herausragenden Flussradwegen. Dank nur weniger Steigungen eignen sich diese abwechslungsreichen Routen für die ganze Familie. Mit dem RuhrtalRadweg, dem MöhnetalRadweg und dem Alme-Radweg ist die Region Brilon-Olsberg ein perfektes Ziel für Genussradfahrer. Immer wieder öffnen sich Blicke aufs Wasser und grüne Ufer. Teilweise verlaufen die Strecken auf alten Bahntrassen – das ist Eisenbahnromantik pur.

MöhnetalRadweg

Wasser begleitet Tourenradler auf dem MöhnetalRadweg auf Schritt und Tritt. Ganz entspannt folgen sie dem kleinen Fluss Möhne durch das nördliche Sauerland. Ab dem Quellort der Möhne in Brilon führt die Tour auf ehemaligen Bahntrassen durch blühende Wiesenlandschaft und Auenwälder. Am Möhnesee, einem der größten Stauseen NRWs, legen die Radtouristen vielleicht ein kleines Picknick ein und lassen sich den Seewind um die Nase wehen. Weiter geht’s wahlweise entlang des Nord- oder Südufers. Beide Varianten punkten mit herrlichen Panoramablicken über die weite Wasserlandschaft.In Arnsberg-Neheim mündet die Möhne schließlich in die Ruhr: So entdecken Radfahrer zwei Flüsse an einem Tag. Der RuhrtalRadweg führt schließlich über Olsberg zurück nach Brilon. Dort ist die historische Altstadt einen Bummel wert. Bequem ist für den Rückweg der „Sauerland-Express“ der Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe (VRL). Räder verstauen Gäste problemlos im Zug.

Sehenswertes
• Historische Altstadt Brilon mit:
- Rathaus
- Propsteikirche
- Museum Haus Hövener
- Derker Tor

• Möhnequelle
• Altes Rathaus in Rüthen
• Hexenturm in Rüthen
• Altstadt in Warstein-Belecke
• Möhnesee mit Staumauer

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.moehnetalradweg.de

RuhrtalRadweg - Immer mit der Ruhr

Vom Sauerland bis in die Kulturmetropole Ruhr erstreckt sich über 240 Kilometer der RuhrtalRadweg. Zwischen Winterberg und Duisburg verbindet er Natur und Kultur, reizvolle Landschaften, malerische Altstädte und Industriedenkmäler. Nicht von ungefähr gilt der RuhrtalRadweg als einer der fünf schönsten Flussradwege Deutschlands. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat ihn mit vier Sternen als Qualitätsradweg ausgezeichnet.Ein Filetstück ist der erste, 23 Kilometer lange Streckenabschnitt von der Ruhrquelle in Winterberg bergab bis nach Olsberg. Durch grüne Flussauen führt die Tour, durch lichte Wälder und das romantische Rosendorf Assinghausen. Im Kneipp-Heilbad Olsberg vom Sattel zu steigen, lohnt sich. Gäste verweilen im Kurpark oder genießen ein Getränk am Ufer der Ruhr. Ein Abstecher führt zu den imposanten Bruchhauser Steinen. Schlösser erinnern noch heute an die Kölner Kurfürsten, die einst in Olsberg zur Jagd gingen.

Sehenswertes:
• Ruhrquelle in Winterberg
• Rosendorf Assinghausen
• Stausee und Kurgebiet Olsberg
• AquaOlsberg - Die Sauerlandtherme
• Ruhrauen Bigge
• Hennesee bei Meschede
• Historische Altstadt Arnsberg

Hier finden Sie eine Übersichtskarte RuhrtalRadweg als Download.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.ruhrtalradweg.de

 

Alme-Radweg

Vom bergigen Sauerland radeln Gäste auf dem Alme-Radweg 68 Kilometer weit bis ins flache Paderborner Land. Unterwegs weisen blaue Schilder den Weg zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten.
Die Radtour startet am ältesten Rathaus Deutschlands in der Briloner Altstadt und führt am Briloner Bahnhof vorbei. Gleich zu Anfang wartet die einzige Steigung der Route, hinauf zum Ortsteil Alme. Dort entspringt im idyllischen Mühltal die Alme aus mehr als hundert Einzelflüssen – eine der stärksten und saubersten Quellausschüttungen Deutschlands. Das Naturschutzgebiet fasziniert durch zauberhafte Natur.
Bis zur Mündung in die Lippe in der alten Kaiser- und Bischofsstadt Paderborn entdecken Genussradler noch viel Sehenswertes. So die Burgruine Ringelstein, die Wewelsburg hoch über dem Almetal, die 750 Jahre alte Mittelmühle oder die barocke Jesuitenkirche in Büren. Letzte Station der Radreise ist der weitläufige Schloss- und Auenpark am Renaissance-Schloss Neuhaus.

Sehenswertes
• Altstadt Brilon
• Almequellen
• Burgruine Ringelstein
• Nieder- und Mittelmühle Büren
• Jesuitenkirche Büren
• Wewelsburg
• Alte Eisenbahnbrücke Salzkotten
• Mallinckrodthof Borchen
• Rathaus Paderborn
• Schloß Neuhaus

Mehr Informationen finden Sie hier: www.alme-radweg.de

Diemelradweg


Ein weiterer Flussradweg mit 4-Sterne-Auszeichnung liegt nicht weit von Brilon und Olsberg entfernt. Die Diemel entspringt in Willingen-Usseln und fließt vom Rothaargebirge 111 Kilometer durch Hessen und Nordrhein-Westfalen, bis sie die in Bad Karlshafen in die Weser mündet. Unterwegs passiert sie Städte wie Marsberg, Warburg oder Trendelburg. Die Naturschönheiten des Naturparks Diemelsee verbinden sich mit den historischen Ansichten der alten Hansestädte am Weg zu einer gelungenen Kombination. 

Mit der Bahn gelangen Sie von Brilon und Olsberg bequem nach Willingen-Usseln. Wir empfehlen eine Tour bis ins ca. 38 Kilometer entfernte Marsberg oder bis ins 70 Kilometer entfernte Warburg. Von dort fährt eine Bahn zurück nach Brilon-Wald oder Olsberg.

Sehenswertes: 
• Curioseum Usseln
• Diemelsee mit Staumauer und Visionarium
• Ritzenhoff Factory Outlet
• Historisches Obermarsberg
• Orpetal bei Wrexen
• Aussichtsplattform Quast
• Bauerndorf Wethen
• Altstadt der Hansestadt Warburg

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.diemelradweg.de