Suche...

Sie befinden sich hier: Wohlfühlen >> Kneipp-Kraftorte

Kraftorte im Stadtgebiet Olsberg

Träumen am Flussufer, auf dem Berggipfel die innere Balance wiederfinden, sich von Felsen, einer murmelnden Quelle oder alten Bäumen inspirieren lassen, auf der Waldlichtung meditieren: Die Olsberger Kneipp-Kraftorte sind Plätze zum Auftanken und zur Entspannung. Viele markante Punkte laden im Stadtgebiet dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Und jeder dieser Plätze spiegelt ein Thema der fünf Kneipp-Elemente wider.
Entdecken Sie die Kneipp-Kraftorte auf Wanderwegen und in allen Olsberger Ortsteilen. Hinweisschilder erläutern ihre Bedeutung im Sinne der kneippschen Lehre. Mal weist das Symbol auf die Heilkraft des Wassers hin, mal auf die wohltuende Wirkung von Heilkräutern, dann wieder auf Bewegung, Ernährung oder Ordnungstherapie. Halten Sie inne, verweilen Sie einen Moment und erleben Sie inmitten grüner Natur bewusst die Kneipp-Säulen.
Ein Booklet gratis zum Mitnehmen bekommen Sie in den Tourist-Informationen. Mithilfe der integrierten Karte bleibt kein Kraftort unentdeckt. An den Kneipp-Info-Points ist zudem ein ausführlicher Info-Ordner ausgelegt.

Kneipp Kraftorte in Olsberg

Erleben Sie den Kneippkurort Olsberg mit allen Sinnen!

 

Folgen Sie dem Barfußpfad zur Tretstelle an der Papendiek oder zur Luisenquelle, erkunden Sie die Tretanlagen im Kurpark Dr. Grüne und der Langen Wiese. Genießen Sie eine Auszeit bei der Friedenskapelle am Borberg, lassen Sie Ihren Blick vom Gipfelkreuz des Olsbergs über die idyllische Landschaft des Sauerlandes schweifen oder entspannen Sie auf einer der Rothaarsteigbänke.

Tretanlagen und Tretstellen

Kraft des Wassers

Olsberg bietet Besuchern zwei befestigte Tretstellen als "Kraftort-Wasser" an. In dem traditionsreichen Kurpark Dr. Grüne, in dem bereits um 1895 Kurgäste Kneippanwendungen durchführten, befindet sich eine der Tretstellen. Ein befestigtes Tretbecken regt den Gast zum kneippschen Storchengang an. Dort beginnt auch der Olsberger Kneippweg.

 

Den anderen "Kraftort-Wasser" erreicht man über den Kurterrainweg Kienegge-Lange Wiese. Das kleine Flüsschen Helbecke versorgt das Tretbecken Lange Wiese mit frischem Wasser. Genug Bänke laden zum Verweilen ein, Schuhe und Strümpfe lassen sich mühelos aus- und anziehen.

Der dritte Kraftort im Bund ist die Naturtretstelle Papendiek. Wunderschön gelegen befindet sie sich auf dem Olsberger Kneippweg. Im Fluss "Papendiek" ist ein Handlauf angebracht, der das Durchlaufen sicherer macht. Eine erfrischende Wanderpause lohnt sich hier immer!

Besondere Ausblicke

Innere Balance

Kraftorte der "Inneren Balance" sind Logenplätze in der Natur! Hier soll die Lebenslast zur Lebenslust umgewandelt werden. Orte wie der Borberg mit seiner Friedenskapelle und der 704 m hohe Olsberg-Gipfel lassen uns die Kräfte der Natur spüren.
Aber auch in die Ferne sehen und somit den Blick für das Wesentliche schärfen, lässt uns ein Stück näher zur inneren Balance rücken. Auf der Bank am Langerberg schweift der Blick hinab nach Bigge und weiter hinaus ins Sauerland. Nimmt man auf der am Eisenberg gelegenen Rothaarsteigbank Platz, so schenkt uns der Olsberg mit seiner Umgebung einen wundervollen Ausblick.

Barfußgehen - die Verbindung zur Natur spüren

Leben in Bewegung

Zwei Barfußwege liegen auf dem Olsberger Kneippweg, es sind naturbelassene Pfade, die denWanderer die ursprüngliche Natur "hautnah" spüren lässt. Der schmale Pfad unterhalb des Borbergs führt den Wanderer zur Naturtretstelle am Papendiek. Mal bietet er kleine Unebenheiten an, mal gibt es aber auch wiederum sehr angenehm weiche Abschnitte, die den empfindlichen Besucher wieder versöhnen...

Auf dem Gipfelsteig zum Olsberg lässt der zweite Barfußweg den Wanderer das Erlebnis Natur hautnah spüren. Zur Tretstselle Luisenquelle führt der Pfad über einen Teppich von Buchenblättern. Das schon verwelkte Teppichkleid fühlt sich etwas "pieksig" an, ein anderes Mal kann es vom Regen aufgeweicht ganz zart zu unseren Fußsohlen sein...

Kneipp Kraftort in Bigge

Innere Balance

In die Ferne sehen und somit den Blick für das Wesentliche schärfen, lässt uns ein Stück näher zur inneren Balance rücken. Auf der Bank am Langerberg schweift der Blick hinab nach Bigge und weiter hinaus ins Sauerland.

Kneipp Kraftort in Antfeld

Innere Balance

Die Hambergkapelle ist 1932 erbaut worden. Sie ist eine Kriegsgedächtnisstätte und soll der gefallenen Soldaten des 1. und 2. Weltkrieges gedenken. Gerahmt von einem alten Baumbestand liegt sie auf dem Antfelder Hamberg. Ein kleiner Kreuzweg mit einzelnen Bild-Stationen umrundet die Kapelle. Auf diesem Weg wird man immer wieder dazu aufgefordert, sich auf einer der vielen Bänke nieder zulassen, um die Stille zu genießen.

"Wer bemüht ist, sein eigenes Glück zu suchen, der ist auch den anderen gern behilflich dazu." Sebastian Kneipp

 Hier finden Sie die Karte mit dem Kneipp-Kraftort in Antfeld.

Kneipp Kraftorte in Assinghausen

Entdecken Sie die Kneipp-Kraftorte Assinghausen auf einem Rundweg durch das Rosendorf.

Vom Klostergarten an der Grimmestraße, der die verschiedensten Kräuter beheimatet über den Romantikgarten - mit seiner vollen Rosenpracht - geht es weiter durch die Straße Zum Küsterland, die Sie zum Dorfbrunnen führt. Verweilen Sie einen Augenblick und genießen Sie das Element Wasser bei einem erfrischenden Armguss. Nun kommen Sie zur Küsterlandkapelle, die zum Einhalten einlädt. Im Anschluss folgen Sie dem historischen Kreuzweg, der vor 150 Jahren von Adam Leonhard hier installiert wurde. Bevor Sie jetzt wieder zu Ihrem Ausgangspunkt zurückkehren, erklimmen Sie den Strüker Stein und genießen den zauberhaften Sauerland-Rundumblick.

Eine Karte zu den Kraftorten finden Sie hier.

Armbecken und Tretbecken

Kraft des Wassers

Auf einem der Rosenwege, am Rande des historischen Ortskern liegt ein alter Wasserbrunnen. Liebevoll restauriert liegt der Dorfbrunnen an einer kleinen Sitzecke und wird gespeist von frischem Wasser. Ein erfrischendes Armbad zu nehmen, ist hier ein "Muss".

Auf einer Wiese direkt hinter dem Küsterland befindet sich eine sehr gepflegte Tretanlage. Sehr großzügig angelegt liegt das Tretbecken inmitten der ursprünglichen Natur. Bänke erleichtern das Aus- und Anziehen, ein Holzboden ist rund um das Becken herum angelegt und sorgt für"saubere" Füße. Hier Wasser zu treten - ein Genuss!

Klostergarten

Natur wirkt in Kräutern

Der historische Ortskern ist insbesondere durch eine Reihe von Fachwerkhäusern gekennzeichnet, deren Vorderseiten versetzt zu einander liegen und damit eine einmalig schöne Kulisse abgeben. Inmitten dieser Kulisse liegt das kleine, aber feine Klostergärtchen und zeigt seine Pracht.

Küsterland und Kreuzweg

Innere Balance

Die Küsterlandkapelle liegt an einem alten Handelsweg und wurde als so genannte Fuhrmannskapelle errichtet. Die Kapelle hat sich im Verlaufe der Jahre zu einer gern besuchten Wallfahrtskapelle entwickelt. Zum Bereich der Küsterlandkapelle gehören auch die so genannte "Kapelle des blutschwitzenden Heilands" und die Lourdesgrotte.

Der 150 Jahre alte historische Kreuzweg stellt dasLebenswerk des Gemeindehirten Adam Leonhard dar. Dieser hat sein Geld und seine Arbeitskraft in den Bau des Kreuzweges gesteckt. Der Kreuzweg mit seinen 4 Stationen beginnt am Fuße des Küsterlands.

Romantikgarten und Rosenwege

Innere Balance

Ein Dorf - ein großer Garten - in Assinghausen ist die Rose ein prägender Ortsbestandteil. Seit 2007 ist Assinghausen urkundlich anerkanntes Rosendorf. Ein Rosenweg führt durch den Ort und bietet auf vier verschiedenen Spazierweg-Routen eine große Auswahl an Rosen. Genauer gesagt sind es über 150 verschiedene Sorten, welche die schönen Häuser und Sehenswürdigkeiten des Dorfes schmücken.

Der Romantikgarten am alten Zehntspeicher, mitten im Ort bietet nicht nur Platz zum verweilen, sondern lässt die ganze Vielfalt an Rosen erstrahlen. Ein Besuch zur Blütezeit macht es möglich Ruhe und Entspannung nachhaltig ins Leben zurückzubringen. Ein Genuss für Körper, Geist und Seele.

Strüker Stein

Innere Balance

Der Strüker Stein ist ein 390 Millionen Jahre alter Fels-Monolith, er ist ein Naturdenkmal und darf nicht bestiegen werden. Die Aussicht vom fast 600m hohen Iberg ist ein Sauerland - Rundumblick. Auch der Langenberg als höchster Punkt Nordrhein-Westfalens ist im Süden zu sehen.

Die innere Balance finden, neue Kraft tanken, den Blick für dasWesentliche schärfen.Kraftquelle Strüker Stein.

Kneipp Kraftorte in Bruchhausen

Entdecken Sie den Garten der Sinne in Bruchhausen!

Beginnen Sie Ihren Rundgang am Wasserrad und starten mit einer Kneippanwendung in das Erlebnis Garten der Sinne.

Nachdem Sie Ihre Füße in dem "kühlen Nass" gebadet haben folgen Sie einem kleinen Pfad hinauf zum Kräutergarten. Von hier aus geht es weiter über den Barfußpfad hin zur Marienkapelle.

Hier finden Sie eine Karte der Kneipp-Kraftorten in Bruchhausen.

Kraft des Wassers

An einem Wasserrad beginnt das Erlebnis der Sinne. Bevor es über einen kleinen Pfad hinauf durch den Garten der Sinne geht, bietet sich am Fuße des Wasserrades eine Kneipp-Anwendung an. Das "kühle Nass" wirkt - selbst wenn es die Füße nur bis zu den Knöcheln umspült.

Natur wirkt in Kräutern

Weiter geht es zu einem kleinen Kräutergärtchen. Verschiedene heimische Kräuter regen den Geruchssinn an. " Erschnuppern" Sie die Fülle der Natur!

Leben in Bewegung

Ein mit unterschiedlichen Materialien ausgelegter Barfußpfad soll das Erlebnis Natur über das Fühlen transportieren. Auf bloßen Füßen die aufbauenden und beruhigenden Kräfte lebendiger Natur entdecken! Schuhe aus, Strümpfe aus und los geht's...

Innere Balance

Vorbei an einem Holzklangspiel bildet die 1958 erbaute Marienkapelle den Abschluss des Garten der Sinne. Die in Portugal hergestellte Marienfigur wurde in der Gnadenkapelle von Fatima geweiht.

Kneipp Kraftort in Brunskappel

Kraft des Wassers

Das im Negertal liegende Örtchen Brunskappel zeichnet sich im Ortskern durch viele bis zu 400 Jahre alte Fachwerkhäuser aus. Nicht weit von dem 1907 erbauten Schloss Wildenberg befindet sich eine leicht zu erreichende Tretstelle. Ein paar Schritte im Flussbett der Neger werden zu einer erfrischenden Kneippanwendung.

Kneippsche Wasseranwendungen wirken erfrischend und sind während einer Wanderung wohltuend für die Füße. Nach einer kleinen Pause mit Blick auf das Schloss kann es weiter gehen...

Hier finden Sie eine Karte mit dem Kneipp-Kraftort in Brunskappel.

Kneipp Kraftorte in Elleringhausen

Entdecken Sie auf einem inspirierenden Rundgang die Kneipp-Kraftorte in Elleringhausen. Wandeln Sie auf den Spuren Pfarrer Kneipps und erleben Sie die Elemente nach Kneipp mit all Ihren Sinnen!

 

Der Rundgang führt Sie vom Kräutergarten über den Dorfwiese-Barfußpfad und das Wassertreten in der Gierskopp zur Friedenskapelle mit Kreuzweg.

Eine Karte zu den Kraftorten finden Sie hier.

Dorfwiese - Barfußpfad

Leben in Bewegung

Auf der Dorfwiese wurde von der Dorfgemeinschaft ein naturnaher Barfußpfad angelegt. Wer einfach mal barfuß losläuft, der tut Füßen und Körper etwas Gutes. Da sich die Füße ohne Schuhsohle ständig an den Untergrund anpassen müssen, werden die Muskeln gestärkt. Nicht nur für Kinder empfehlenswert! Schuhe aus, Strümpfe aus und los geht's!

Friedenskapelle mit Kreuzweg

Innere Balance

Die am Ruthenberg gelegene Friedenskapelle ist ein kleiner Zufluchtsort inmitten der Natur. Über den 120 Jahre alten Kreuzweg gelangt man von Elleringhausen ansteigend zur Kapelle. Liebevoll gepflegte Kreuzweg-Stationen säumen den Anstieg. Hier und da wird man von einer Ansammlung von Maiglöckchen begrüßt!

 

Einen Moment zur Ruhe kommen, abschalten und die Natur sprechen lassen. Die Natur mit ihren Kraftplätzen, ein Rastplatz für das Leben.

Kräutergarten

Natur wirkt in Kräutern

Der Kräutergarten an der Schogge ist ein am Hang gelegnes Kräuter-Paradies. Hier wächst eine Vielzahl von Kräutern. Ein kleiner Platz mit einer Sitzgruppe "verführt" zum längeren Aufenthalt.

"Mutter Natur" deckt uns den Tisch auf vielerlei Art und Weise!

Wassertreten in der Gierskopp

Kraft des Wassers

Elleringhausen liegt im schönen, engen Tal der Gierskopp. Der ortsbildprägende Gierskoppbach ist bis heute in seinem natürlichen Bachbett geblieben. Insgesamt 19 Brücken überqueren den Dorfbach entlang der Dorfstraße. Auf der "Dorfwiese" findet sich eine Gelegenheit im Flussbett der Gierskopp nach kneipppschem Vorbild Wasser zu treten.

Die Wirkung des Wassers ist so einfach wie genial - "es reizt" und stärkt dadurch das Immunsystem!

Kneipp Kraftort in Elpe

Natur wirkt in Kräutern

Gegenüber der Kirche liegt der Kräutergarten, der eine Vielzahl von Pflanzen präsentiert. Auf kleinen Schiefertafeln sind die einzelnen Kräuter benannt. Liebevoll angelegt zeigt sich die Kräutervielfalt in einem kreisrunden Gärtchen. Rundherum ist ein befestigter Weg, natürlich lädt auch hier eine Bank zum Verweilen ein. Die Kraft der Natur lässt sich hier besonders gut erspüren!

 

Hier finden Sie eine Karte mit dem Kneipp-Kraftort in Elpe.

Kneipp Kraftort in Heinrichsdorf

Innere Balance

Der 620 m hoch gelegene Ort Heinrichsdorf wurde 1854 als Bergarbeiterdorf gegründet. Im Jahr 1953 errichtete man die Marienkapelle, deren Einweihung am 5. September 1954 erfolgte. Im Inneren besticht der Altarraum durch seine schlichte Eleganz. Beeindruckend ist der "Holzhimmel" - die Decke der Kapelle ist komplett aus Holz gefertigt, auch der Boden ist mit Holz ausgelegt. Eine sehr anmutige Kapelle - ein Ort der Einkehr!

Hier finden Sie eine Karte mit dem Kneipp-Kraftort in Heinrichsdorf.

Kneipp Kraftorte in Helmeringhausen

Genießen Sie nach einer spannenden Wanderung auf dem Vosspfad in Helmeringhausen ein erfrischendes Armbad im Armbecken an der Vogelstange, bevor Sie ihr Weg weiter zum Bouleplatz in der Dorfmitte führt, auf dem Sie den Tag bei einem Spiel ausklingen lassen.

Hier finden Sie eine Übersichtskarte über die Kneipp-Kraftorte in Helmeringhausen.

Armbecken an der Vogelstange

Kraft des Wassers

Etwa 2 km südlich von Bigge liegt, umgeben von hohen Bergen das Dorf Helmeringhausen, der kleinste Ortsteil der Stadt Olsberg. Abseits vom Durchgangsverkehr hat Helmeringhausen seinen dörflichen Charakter bewahren können.

An der Vogelstange, etwas außerhalb vom Ortskern bietet eine kleine Wassertränke die Möglichkeit, ein erfrischendes Armbad zu nehmen.

Vosspfad

Leben in Bewegung

Vosspfad

Die Dorfgemeinschaft Helmeringhausen lädt auf dem, speziell für Kinder konzipierten Vosspfad zu einem kleinen Abenteuer ein, bei dem sie die Natur mit allen Sinnen erleben können. An verschiedenen Stationen kann man sich Ausprobieren und Messen. Es gibt Hinweise und Hilfen zu interessanten Dingen unserer Natur. Der Rundgang dauert ca. eine Stunde.

Der "Voss", in der plattdeutschen Mundart das Wort für Fuchs wird ein ständiger Begleiter sein.

Bouleplatz

Eine gemütliche Boulerunde mit lieben Menschen an einem lauen Sommerabend oder als sportliche Herausforderung im Wettbewerb mit anderen Boule begeisterten Teilnehmern - alles ist möglich auf dem mitten im Ort gelegenen Boulplatz.

Kneipp Kraftort in Wiemeringhausen

Innere Balance

Zu einem kleinen Spaziergang lädt der Kurpark-Weg in Wiemeringhausen ein. Rechts neben der Kirche beginnt der romantische Weg entlang der Ruhr. Durch einen alten Baumbestand schlängelt sich der schmale, aber gut befestigte Weg - ja sogar barrierefrei ist er. Kurz bevor man einen sehr gepflegten Spielplatz erreichen kann, bietet sich eine kleine Sitzgruppe zum Verweilen an. Der Blick richtet sich auf den Bachlauf der Ruhr und auf die gegenüberliegenden Wiesen.

Hier finden Sie eine Karte mit dem Kneipp-Kraftort in Wiemeringhausen.

Kneipp Kraftorte in Wulmeringhausen

Folgen Sie dem Fluss Neger und genießen Sie erfrischende Fußbäder in den natürlichen Tretstellen an der Vogelstange und der Naturtretstelle in der Neger. Ein spannender Rundgang erwartet Sie im Kräutergarten in Wulmeringhausen.

Eine Karte zu den Kraftorten finden Sie hier.

 

 

Kräutergarten

Natur wirkt in Kräutern

Ein kleiner, aber feiner Kräutergarten erwartet den Besucher neben der Kirche. Viele verschiedene Kräuter fühlen sich sichtbar wohl. In Mitten der duftenden Kräuterpracht fordert eine Bank den Besucher zum Staunen und Genießen auf.

Mit jedem Schritt und Tritt, welchen wir in der Natur machen, begegnen wir immer wieder neuen Pflanzen, die für uns höchst nützlich und heilbringend sind. Sebastian Kneipp

Tretstellen

Kraft des Wassers

Etwas außerhalb des Ortes befindet sich eine der zwei Tretstellen. Auf dem gepflegten Schützenplatz, mitten im Wald befindet sich ein befestigtes Tretbecken. Die Tretanlage liegt an der Vogelstange, dort ermöglichen einige Bänke ein problemloses Aus- und Anziehen der Schuhe und Strümpfe. Nach einer Wanderung ist das Wassertreten nach Kneipp ein erfrischendes Erlebnis. Wasser und Bewegung gehören zu den fünf Säulen der Kneipptherapie.

Die zweite Natur - Tretstelle befindet sich mitten am Ortsrand an der Neger. Dort besteht die Möglichkeit das "kühle Nass" im Flussbett der Neger zu erleben. Wie wär's mit einem erfrischenden Armbad? Das urige Armbecken wird ebenfalls durch eine Pumpe mit dem Wasser der Neger befüllt.