Suche...

Sie befinden sich hier: Erleben >> Ausflugsziele >> Historische Altstädte

Historische Altstädte

Innerhalb der alten Briloner Stadtmauern treten Besucher eine Reise in die Vergangenheit an. Verwinkelte Gassen, das Rathaus aus dem 13. Jahrhundert, das Stadttor, historische Kirchen und Brunnen ergeben ein malerisches Bild.  Wer sich in die Briloner Altstadt verliebt hat und nicht genug vom Flair vergangener Jahrhunderte bekommen kann, findet ganz in der Nähe weitere solcher städtischen Kleinode.

Soest

Das weltweit einmalige Grünsandstein-Ensemble der Altstadt von Soest ist einen Abstecher wert. Schöne alte Fachwerkhäuser, das barocke Rathaus und die Türme von  St. Patrokli, auch „Turm Westfalens“ genannt, und der „alden Kerke“ aus dem achten Jahrhundert,  St. Petri, hinterlassen einen bleibenden Eindruck.  Besonders stolz sind die Soester auf ihre fast vollständig erhaltene Stadtumwallung. Besucher spazieren durch enge Gassen und Winkel, folgen den 40 Tafeln des Stadtrundgangs und kehren im ältesten Gasthaus Westfalens, dem Pilgrimhaus, ein. Die alte Hansestadt am Hellweg liegt rund 60 Kilometer von Brilon und Olsberg entfernt.

Arnsberg

Das etwa 40 Kilometer entfernte Arnsberg ist Sitz des Regierungsbezirkes und zeugt noch heute vom Glanz und Gloria der Grafen Westfalens und der Kölner Fürstbischöfe. Sehenswert ist der alte Stadtkern mit der Ruine des Schlosses Arnsberg, dem Glockenturm, Maximilianbrunnen und den malerischen, blumengeschmückten Häusern. Das  Klassizismusviertel rund um den Neumarkt, Anfang des 19. Jahrhundert als Domizil für zugezogene Berliner Beamte erbaut, bezaubert mit der Auferstehungskirche, Post, Casino und reizenden Gartenpavillons.

Korbach

Viel  zu entdecken gibt es auch ca. 40 km entfernt in der „Gold-Stadt“ Korbach. Beschützt von zwei gotischen Hallenkirchen, prägen rote Dächer, ungewohnt  bunte Fachwerkfassaden, das Rathaus von 1377 mit seinem prägnanten Türmchen und mittelalterliche Befestigungsanlagen das Bild der Altstadt. Wer in Hessens einziger Hansestadt verweilt, sollte sich einen Besuch im Wolfgang-Bonhage-Museum nicht entgehen lassen. Neben der spannenden Architektur – moderne Elemente sind mit gotischen Steinhäusern und Fachwerk verwoben – entdecken Gäste unter anderem Fossilien aus der Korbacher Spalte wie das Urzeittier „Korbacher Dackel“ sowie  Exponate des Korbacher Goldbergbaus.